Mitforschen am Hearable der Zukunft

Die Initiative „Hear how you like to hear“ lädt Menschen mit und ohne Höreinschränkungen ein, die Möglichkeiten zum besseren Hören durch „Selbstanpassung“ zu erkunden. Zur Teilnahme sind keine Programmierkenntnisse oder Erfahrungen mit Hörgeräten nötig.

Der Prototyp

Das eigene Hörerleben lässt sich in Echtzeit via Smartphone und eines Hearable-Prototyps (Tragbarer Raspberry Pi mit Headset) einfach anpassen. So können Menschen ihre Umwelt ganz neu erfahren und selbst Einfluss auf Ihre Wahrnehmung nehmen. Jeder hat ein sehr subjektives Hörverständnis und findet Geräusche unterschiedlich angenehm. Es gibt nicht die Standardeinstellung. Darum ist es wichtig, selbst Einfluss auf die Anpassung zu nehmen.

Das Ziel

Das vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie unterstützte Citizen-Science-Projekt soll zeigen, wie unterschiedlich Menschen sich ihr ideales Hörbild vorstellen. Am Ende kann die Open-Source Entwicklung eines „Hearables“oder intelligenten Kopfhörers stehen, der es jedem Menschen erlaubt, seine akustische Wahrnehmung selbst optimal an seine Bedürfnisse anzupassen. Ziel ist es auch, neue Impulse für die Entwicklung von Hörunterstützungen zu geben und dabei das Wohlbefinden der Betroffenen in den Mittelpunkt zu stellen.

Jeder kann Mitforschen!

Umfrage

Nehmen Sie Teil an der Hörumfrage des Fraunhofer IDMT: https://ww3.efs-survey.com/uc/HHYLTH/

Soundwalks in Berlin

Interessierte aus dem Raum Berlin können an einem rund einstündigen Soundwalk teilnehmen. In verschiedenen Hörszenarien sollen ProbantenInnen mit dem Hearable-Prototypen ihre optimale Akustikanpassung finden: https://www.idmt.fraunhofer.de/de/institute/projects-products/projects/liketohear.html

8./9. November 2019 — Der Hackathon #hack4ears in Berlin

Am 8. und 9. November findet im Motionlab in Berlin der #hack4ears-Hackathon statt. Dort werden Box, App und aktuelle Forschungsergebnisse des Projekts vorgestellt. Vorträge zum Thema und Entwicklungsmöglichkeiten eigener Hearables werden auf dem Hackathon geboten. Neben Technikinteressierten sind auch alle „bewussten Hörer“ herzlich eingeladen: https://www.eventbrite.de/e/hack4ears-der-hackathon-tickets-66869240699

Twitter

Folgen Sie dem Projekt auf Twitter unter https://twitter.com/like_to_hear oder veröffentlichen Sie unter dem Hashtag #Hearables eigene Ideen und Gedanken zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.